Starke Turnierbesetzung in Eidelstedt. Nach großer Energieleistung Platz 4 erreicht.

Nach dem gestrigen Punktspielsieg ging es am Sonntagmorgen früh zum Turnier nach Eidelstedt. Die

Trainer nominierten folgenden Kader: Adrian, Arman, Armen, Fabian, Felix, Maurice, Melvin, Taha,
Tjorven, Tolga, Viktor und Jan, der sein Debüt in den Farben des TuS Osdorf gab. 

 

Die Temperaturen waren frisch, die Spielplätze in keinem guten Zustand und das Turnierprogramm 

knüppelhart: Gespielt wurde mit Hin und Rückrunde. Also 8 Spiele á 12 Minuten und die Gegner

leistungsstark: Germania Schnelsen, Holsatia Elmshorn, FC Elmshorn sowie SV Eidelstedt als Gastgeber.

 

Schon in den ersten Spielen wurde deutlich, daß heute jeder jeden schlagen kann und das in jedem 

Spiel eine Energieleistung notwendig ist, um zu bestehen. Im ersten Spiel trafen wir auf den FC 

Elmshorn, der körperblich robust war und sehr hart spielte. So wurde Viktor gleich zu Beginn

böse gefoult. Dafür hätte man auch Rot geben können. Unsere Jungs hielten gut dagegen, so daß

man sich 0:0 trennte. Im 2. Spiel ging es gegen Holsatia Elmshorn und nach einem großen Kampf

pfiff der Hauptschiedsrichter schon ab, dann fiel doch nach ein Tor für Holsatia, so daß man

unglücklich mit  0:1 verlor. Gegen den späteren Turniersieger Germania Schnelsen hielten unsere

Jungs lange mit, verloren aber doch noch mit 2:1. Das Tor erzielte Taha. Gegen den SV Eidelstedt

dominierte TuS Osdorf das Spiel und gewann nach einem schönen Tor von Taha mit 1:0. Nach

der Hinrunde landeten wir auf dem 3. Platz. 

In der Rückrunde gab es eine sehr unglückliche Niederlage gegen den FC Elmshorn nach einem

Eigentor in den Schlußsekunden. Danach gegen Germania Schnelsen ein 0:3 und gegen Holsatia
ein 0:2.

Im letzten Spiel galt es noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Nach großer Energieleistung
und großem Kampf wurde das Spiel mit 2:1 gewonnen. Somit eigentlich Platz 3 sicher. Völlig
überraschend gewann der FC Elmshorn gegen die bisher dominierten Holsatia Elmshorn
ihr letztes Spiel und zogen noch an uns vorbei. So reichte es am Ende zu Platz 4. Unsere Jungs
zeigten eine tolle kämpferische Leistung und bewiesen wieder einmal ihr großes Kämpferherz.
Ein langes Fußballwochenende ging entspannt zu Ende.