Nach starken Auftaktsiegen: Platz 4 beim Elbe-Cup 2012

Früh am Pfingstsamstag ging es zur wunderschönen Sportanlage Dockenhuden, um beim Elbe-Cup 2012

teilzunehmen. Bereits zum 8. Mal fand dieses große Pfingstturnier statt. Zu den 16 Einzelturnieren der
verschiedenen Jahrgänge von Jungen und Mädchen mit über 150 teilnehmenden Mannschaften wurden
mehr als 4.000 Zuschauer erwartet.

 

Vom Trainerteam wurde folgender Kader nominiert: Adrian, August, Fabian, Lovis, Maurice, Melvin,

Mikko, Taha, Tjorven, Tolga, Viktor. Schön war, daß Adrian nach längerer Verletzungszeit wieder im

Tor stand.

Das Eröffnungsspiel bestritten unsere Jungs gegen Komet Blankenese, gegen die es im letzten

Testspiel noch eine hohe Niederlage gab. Unsere Mannschaft war vom Start an hellwach, dominierte
das Spiel und erspielte sich Chance für Chance. Nach schönem Kombinationsspiel erzielte Lovis das

1:0. Unsere Mannschaft blieb am Drücker. Eine sehenswerte Kombination von Lovis, Taha und Tjorven
führte zum 2:0 durch Tjorven.

 

Im 2. Spiel ging es gegen den TSV Uetersen und der Siegeszug unserer Mannschaft hielt an. Sicher

wurde kombiniert, die Außenpositionen waren gut besetzt und zielstrebig wurde nach vorne gespielt.
Nach Foul an Taha gab es den 1. Elfmeter des Tages, den Lovis souverän verwandelte. Tjorven erhöhte
auf 2:0 und nach einem sehenswerten Solo erzielte Taha ein Tor zum 3:0 Endstand.

Im 3. Spiel traten wir gegen die Jungs von  TSV Sasel an, die körperlich groß gewachsen waren und so
entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Wir erspielten uns starke Chancen, aber der gute

Torwart und etwas Pech mit dem holprigen Boden standen dem Torerfolg im Weg. Dann gerieten wir

mit 0:1 in Rückstand. Danach verloren wir ein wenig die Ordnung, agierten etwas überhastet und

konnten so das Spiel nicht mehr drehen und verloren unglücklich mit 0:1.

Im 4. Spiel erwartete uns nun der SV Eidelstedt. Unsere Mannschaft knüpfte an die starken Auftaktspiele

an und zeigte einen wahren Angriffswirbel. SV Eidelstedt kämpfte tapfer. Lange hielt der gegnersiche

Torwart das Gehäuse sauber, dann erzielte Tjorven das 1:0. Viktor erhöhte, nach feinem Paß von

Taha, zum 2:0 Endstand.

Mittlerweile stiegen auch die Temperaturen und hochsommerliches Wetter sorgte für südeuropäisches

Flair. Im 5. Spiel ging es gegen den starken HEBC, der im Laufe des Turnierverlaufs ähnlich eindrucksvoll
wie unsere Jungs aufgetreten war. Unsere Jungs verschliefen den Start total. Lagen nach kurzer Zeit mi 0:2
hinten und verloren die Ordnung, gewannen kaum einen Zweikampf und standen zu weit weg von ihrern
Gegenspielern. So mußte auch noch das 0:3 und 0:4 hingenommen werden. Eine hohe und verdiente Niederlage.

 

Im letzten Spiel ging es gegen das bisher ungeschlagene Team von Altona 93. Unsere Jungs zeigten

sich gut erholt und boten dem späteren Turniersieger lange Zeit Paroli. Das Spiel ging zwar mit 0:2 verloren,
wobei unsere Jungs lange mithalten konnten und beim Abschluß etwas Pech hatten. So belegten wir bei einer starken Turniergruppe Platz 4 und genossen noch ein wenig die besondere Atmosphäre dieses Turniers. Ein wirkliche

rundum gelungene Veranstaltung und wir freuen uns jetzt schon auf den Elb-Cup 2013.