Nach großem Kampf 0:4 Niederlage

Vom Trainerteam intensiv vorbereitet traf sich die Mannschaft zur kürzesten Auswärtsfahrt der Saison. Nur 3 km vom Blomkamp entfernt ging es in den Osdorfer Born zum Derby gegen den SV OB. Nominiert wurden: Alexander, Arman, August, Felix, Lovis, Melvin, Miko, Taha, Tjorven und Viktor.


Angeführt von Capitano Lovis wurde bei schönem Wetter um 14.00 Uhr das Spiel angepfiffen. Beim Anblick der gegnerischen Mannschaft stach der Torhüter hervor, der durch Größe und Breite eher einem 15jährigen entsprach.

Nun war auch klar, warum der SV Osdorfer Born bisher so wenig Gegentore bekommen hatte.

Von Anfang an entwickelte sich ein rassiges Spiel und der Sportverein Osdorfer Born war der erwartet schwere 
Gegner. Reif in der Spielanlage setzte er unser Team früh unter Druck, so daß wir zu Beginn eine Reihe von Eckbällen überstehen mußten. Doch TuS Osdorf kämpfte um jeden Meter und bekam zunehmend mehr Zugriff aufs Spiel. So
führte ein klug gespielter Konter unserer Mannschaft zu einer großen Chance, leider scheiterte Taha knapp an
dem "Riesen-Torwart".

Der Gegner spielte körperlich robust, so daß unsere Spieler sich auch mit einer ungewohnten Härte konfrontiert sahen. Doch unsere Mannschaft lies sich davon (noch) nicht irritieren, stand in der Abwehr sicher und lies keine wirkliche Torchance zu. Nach spannender und sehr umkämpften 1. Halbzeit ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause. In den Gesichtern unserer Jungs konnte man sehen, daß dies sicherlich die anstrengendste Halbzeit der letzten Monate war. 


Wie hoch motiviert beide Teams waren merkte man auch zur Halbzeit. Bereits nach 7 Minuten standen beide Teams wieder formiert auf dem Platz, um dann 6 Minuten auf den Schiedsrichter zu warten. 

 

Beide Teams spielten weiter auf Sieg und investierten viel in das Spiel. Mitte der 2. Halbzeit wurde Mikko von einem gegnerischen Spieler umgerannt und für alle überraschend entschied der Schiedsrichter auf Freißstoß für SV Osdorfer Born. Dieser wurde hervorragend ausgeführt, so daß der Gegner mit 1:0 in Führung ging. 


Danach häuften sich die "Nicklichkeiten" gegen unserer Mannschaft und der in der ersten Halbzeit noch sichere

Schiedsrichter gab keine gute Figur ab. Tjorven mußte verletzt vom Platz getragen werden. Taha ziert ein blaues Auto. Melvin und Mikko konnten ebenfalls nur noch lädiert agieren. Unsere Mannschaft verlor die Linie und mußte noch das 2:0, 3:0 und 4:0 hinnehmen.  

 

Entsprechend geknickt verliesen unsere Jungs den Platz, wobei es dazu keinen Anlaß gab. TuS Osdorf zeigte eine wirklich kämpferisch hervorragende Leistung, war lange dem Gegner ebenbürtig. Der SV OB war in der Spielanlage etwas reifer und gewann daher verdient dieses Derby. 


Sicherlich ist es schade, daß wir nach einem Jahr der Siege nun eine Niederlage hinnehmen mußten. Aber nach der Serie ist vor der Serie. Und in der Champions-League treffen wir eben auch auf stärkere Gegner.


Jetzt heißt es  Mund abwischen, während der Woche fleißig trainieren, um dann nächsten Samstag wieder 3 Punkte zu holen.

 

Kopf hoch Jungs! Ihr habt beeindruckend gekämpft!

Und allen Lädierten gute Besserung, besonders Tjorven.