Spielstarker Auswärtssieg bei Halstenbeck Rellingen

Heute ging es nach Schleswig Holstein zu Halstenbeck-Rellingen, die bisher auch 3 Punkte geholt und letzte Woche

bei Lurup 7:4 gewonnen hatten. Vom Trainer wurde folgender Kader nominiert: Alexander, Arman, August, Fabian,

Felix, Melvin, Mikko, Taha, Tjorven, Viktor.

 

Angeführt von unserem Torjäger und heutigen Spielführer Taha agierte TuS Osdorf von Beginn an druckvoll und
setzte sich in der Hälfte des Gegners fest. In der 3. Minute erzielte Taha den ersten Treffer zum 1:0. Ein Traumstart
der unserer Mannschaft noch mehr Sicherheit gab.

 

In wahrer Spiellaune zeigte TuS Osdorf sehr ansehnliche Kombinationen, die zu zahlreichen Torchancen führten.

Mit gelegentlichen Kontern kreuzte Halstenbeck-Rellingen vor unserem heutigen Torhüter Tjorven auf, der aber alle
Chancen vereitelte und mit seinen schnell ausgeführten Abwürfen oder weiten Abschlägen das Spiel immer wieder
schnell machte.

 

Auch die Abwehr um Melvin, Mikko, Alexander und August, die hervorragend und lautstark von Tjorven dirigiert
wurde, spielte sicher und konzentriert nach vorne. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Viktor, dem heute anzumerken
war, daß er unbedingt ein Tor erzielen wollte, mit einem strammen Schuß auf 2:0.

Kurz nach dem Wechsel schoß wiederum Viktor aus der Distanz und seinen Schuß fälschte der Torhüter unglücklich
zum 3:0 ab. Angriffswelle auf Angriffswelle wurde nun auf das gegenerische Tor vorgetragen. Arman als Regisseur

zog im Mittelfeld geschickt die Fäden. Fabian fügte sich nahtlos ins Mittelfeld ein. Im Angriff wirbelten Taha,
Felix und Viktor kombinationsstark durch die Reihen der Gegner. Einer der schönsten Angriffe führte auch zu einem sehenswerten Tor: Einwurf von Viktor auf Taha, der wieder auf Viktor passte und nach dessen Flanke erzielte Felix
das 4:0.

 

In der 38. Minute führte ein Konter von Halstenbeck-Rellingen zum 4:1 Postwendend erhöhte Felix nach einem
sehenswerten Solo auf 5:1. Danach spielte nur noch der TuS Osdorf. Taha zeigte wieder seine Torjägerqualitäten
und erzielte das 6:1 sowie das Tor zum 7:1 Endstand.

TuS Osdorf gewann nach einem starken Spiel auch in der Höhe verdient. Die Jungs zeigten neben ihren kämpferischen

Tugenden heute vor allem beeindruckenden Kombinationsußball und waren jederzeit Herr des Spiels. Antrittschnell

und mit viel Spielwitz dominierten sie von Beginn die Partie. Und nachdem Union Tornesch ganz überraschend

den SV Osdorfer Born bezwang ist die Meisterschaft wieder offen.

 

Glückwunsch, das war ein starker Sieg!