15:0 Kantersieg gegen Union Tornesch

Bei herbstlichen Stürmen ging es am Blomkamp gegen die Überraschungsmannschaft von Union Tornesch, die mit

zwei Niederlagen in die Saison gestartet war, aber am letzten Spieltag den Meisterschaftsfavoriten SV Osborner Born

deutlich mit 7:1 besiegte.

Das Trainerteam beruf für diese interessante Begegnung folgenden Kader: Alexander, Arman, August, Felix, Lovis,
Melvin, Mikko, Taha, Tjorven, Viktor.

Schon beim Einspielen spürte man die Entschlossenheit unserer Jungs, die konzentriert und engagiert die Anweisungen
des Trainerteams umsetzten. Von Anpfiff an übernahm TuS Osdorf das Kommando am Blomskamp und entfachte einen

Angriffswirbel, der zu einer Torflut führte. In der 4. Minute tankt sich Taha durch die gegnerische Abwehr, flankte

dann zu Viktor, der das 1:0 erzielte. Arman, der heute auf der rechten Seite für viel Druck sorgte, traf zum schnellen
2:0.

 

Lovis, souveräner Taktgeber und Schaltzentrale im Mittelfeld, erzielte das 3:0 selbst und bereitet mit einem klugen
Paß in die Schnittstelle der gegenerischen Abwehr das 4:0 vor, das Arman erzielte. In der 16. Minute traf Viktor mit
einem Weitschuß zum 5:0. Und kurz vor der Halbzeit krönte Taha seine gute Leistung mit einem Treffer zum 6:0.

Mittelfeld und die Abwehr um Melvin, Mikko und August arbeiteten im Verbund defensiv stark zusammen, so daß in
der 1. Halbzeit nur 2 gefährliche Schüsse auf das Tor von Tjorven kamen, der diese entschärfte und mit seinen

schnellen Abwürfen und Abschlägen selbst Ausgangspunkt gefährlicher Konter war.

In der 2. Halbzeit wechselte Tjorven ins Mittelfed und Alexander hielt nun den Kasten des TuS Osdorf sauber. Nach

der Pause übernahm Union Tornesch auf einmal das Kommando und kam nun zur einen und anderen Chance, die

Alexander abwehrte.

Nach 5 Minuten war TuS Osdorf wieder sortiert und nun begann die Torfestspiele von Tjorven, der einen doppelten

Hattrick schaffte: Tjorven erhöhte auf 7:0, 8:0, 9:0. Das 10:0 schoß Taha. Dann erzielte Tjorven das 11:0, 12:0,
13:0, 14:0.

 

Der Schiedsrichter beendete dann die vor allem in der 2. Halbzeit einseitige Begegnung mit dem Ergebnis von 15:0.

 

Folgende Torschützen würden sich daher ergeben: Tjorven (7), Viktor (2), Arman (2), Taha (2), Lovis (2).
(Bitte noch einmal checken.)

 

Das Spiel verlief anders als erwartet und TuS Osdorf war seinem Gegner in allen Belangen überlegen, zeigte

erfolgreichen Kombinationsfußball und hatte mit Tjorven einen Torwart-Goalgetter in seinen Reihen, wie es wohl

in Hamburg keinen zweiten mehr gibt.

Die harte und intensive Trainingsarbeit der letzten Wochen zahlt sich aus, die  Mannschaft hat sich eindrucksvoll
in der Spitzengruppe etabliert und die Meisterschaft ist aus eigener Kraft wieder machbar. 

Glückwunsch!