Leidenschaftlich gekämpft. Überzeugende Mannschaftsleistung.

Gefühlt mitten in der Nacht, ging es am Samstagmorgen um 8.15 Uhr zu den Jungs vom Eimsbüttler TV.
In der schönen Anlage in der Bundesstraße trugen heute die Farben des TuS Osdorf: August, Felix, Melvin,

Mikko, Paul, Taha, Tjorven, Viktor und Ilkar, der heute sein Debüt für uns gab. 

Bei schönem Wetter freuten sich alle auf das Spiel und pünktlich standen beide Mannschaften zum Anpfiff

bereit. Doch zwei wichtige Bestandteile fehlten: Spielball und Schiedsrichter. Der Ball war schnell gefunden.

Und nach einigen Minuten der Suche, stand auch ein Ersatzschiedsrichter bereit. Noch einmal vielen Dank.

Die Pause überbrückten die Mannschaft mit gemeinsamen Anekdoten über den anderen Osdorfer Verein.

 

Nun ging es endlich los und von Beginn an entwickelte sich eine rasante Begegnung mit hohem läuferischen

und kämpferischen Einsatz. Eimsbüttler TV fand schneller zu ihrem Spiel und Tjorven durfte gleich zu 

Beginn sein großes Können zeigen. Doch in der 5. Minute war auch unser Supergoalie Tjorven machtlos:
Nachdem er zweimal grandios abwehren konnte, war dann auch Tjorven machtlos und Eimsbüttel ging mit

1:0 in Führung.  

 

Doch unsere Mannschaft kämpfte sich in die Partie zurück und kam selbst nun zu der einen und anderen

Torchance, die aber noch nicht verwertet werden konnte. Nun stand wieder Tjorven im Mittelpunkt, der

mit einem weiten Abschlag einen gefährlichen Angriff einleitete. Ilker nahm den Ball, zog aufs Tor zu

und erzielte den verdienten 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.


In der Pause fand das Trainerteam um Attila, der  heute im feinen Anzug coachte,  die richtigen Worte
und TuS Osdorf startete furios in die 2. Halbzeit. In der 30. Minute ein schöner Paß von Taha auf Felix, der unwiderstehlich aufs Tor stürmte und eiskalt das 1:2 für TuS Osdorf erzielte. 4 Minuten später wieder eine

solche gelungene Angriffsaktion: Taha passt auf Ilkar, der wieder Felix auf die Reise schickte.
Und unser heutiger Kapitän Felix erhöht nun in der 34. Minute auf 1:3.

Das Spiel wurde von beiden Mannschaften leidenschaftlich geführt und die Angriffswellen wogten
hin und her. In der 36. Minute erzielte Eimsbüttler TV den 3:2 Anschlußtreffer. Und in der 43. Minute
folgte nach einem Eckball der Ausgleich zum 3:3. 


Kurz vor Schluß wurde Taha gefoult und nun risikerte TuS Osdorf alles. Tjorven stürmte nach vorne,

schoß den Freistoß und der Abpraller ging nur gab über das gegnerische Tor.

 

So blieb es beim leistunsgerechten 3:3. Beide Teams zeigten einen hohen Einsatz, kämpften leidenschaftlich

und am Ende gab es ein gerechtes Unentschieden. So verließen alle Spieler erhobenen Hauptes den Platz

und die Zuschauer applaudierten für diese spannende Begegnung. TuS Osdorf zeigte mal wieder

seine kämpferische Tugenden, überzeugte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und verwertete seine

Chancen eiskalt. Im nächsten Spiel geht es kommenden Samstag am Blomkamp gegen Victoria.