Überzeugender Auswärtssieg: 4:0 bei Blau Weiß 96 Schenefeld

In aller Frühe und vor allem bei frischem Temperaturen  (+ 2 Grad)  war um 8.00 Uhr Treffpunkt am Blomkamp, um zu

den Nachbarn und zum Nachwuchs des Landesligaligisten Blau Weiß 96 zu fahren. Für den TuS Osdorf liefen heute

auf: Arman, Burak, Ilker, Lovis, Melvin, Taha, Tjorven und Viktor. 

 

Nach wenigen Fahrminuten an der Anlage Blankeneser Chaussee angekommen, war weit und breit noch Niemand zu sehen. Erst nach wenigen Minuten Wartezeit schloß der Trainer von Blau Weiß dann auf, so daß wir die geräumigen Kabinen beziehen konnten. 

Bei Temperaturen knapp über den Gefrierpunkt hieß es dann Warmmachen auf dem Platz und die Jungs zogen ihre Übungen konzentriert durch. Die Minuten vergingen, wir waren warm, aber der Gegner noch nicht da. Erst wenige Minuten vor dem Anpfiff kam dann die 1. E von Blau Weiß auf dem Platz und machte sich warm. Also alles angerichtet für ein frühes Match. Doch wer kam nicht: der angesetzte Schiedsrichter. Daher wurden wir gebeten den Schiedsrichter zu stellen, was dann Sportkamerad Detlef dann auch tat.  

 

Nach Anpfiff entwickelte sich ein flottes Spiel, wobei TuS Osdorf die gefährerlichere Mannschaft war und das Spiel-geschehen sich überwiegend vor dem Tor von Blau Weiß abspielte. Vor allem wenn der Ball schnell und präzise nach vorne gespielt wurde, ergaben sich zahlreiche Torchanchen. Und so ging der TuS Osdorf mit 1:0 in Führung und dominierte auch weiterhin das Geschehen. Bis zur Halbzeit blieb es beim 1:0. Wenn es etwas zur Halbzeit zu bemängeln gab, dann die Verwertung der Torchancen. 

 

Nach der Halbzeit legte TuS Osdorf noch einen Gang zu und spielte schönen Kombinationsfußball, die dann zu weiteren Torerfolgen führten. . So stand es am Ende 4:0 für unsere Jungs. Es trafen: Taha zweimal sowie Ilker und Burak jeweils einmal. 

 

Eine überzeugende Mannschaftsleistung, Laufbereitschaft und starkes Zweikampfverhalten waren die Grundlagen für den nie gefährderten Sieg, der auch in der Höhe verdient war. Die gute Vorbereitung zahlte sich auch in diesem Spiel wieder aus.