Saisonauftakt
Saisonauftakt
 

Nach dramatischem 9-Meter-Schießen: Sieg im kleinen Finale. Platz 3 erreicht. Tjorven wird zum besten Torhüter gewählt.

Am ersten sommerlichen und regenfreien Wochenende seit langer Zeit, ging es am Sonntagnachmittag zum großen Turnier zu Teutonia nach Ottensen, das als WM ausgetragen wurde.  Die Farben unseres TuS Osdorf trugen heute: Burak, Ilker, Lovis, Melvin, Paul, Taha, Tjorven und Viktor. Nach erfolgter Parkplatzsuche ging es zur Turnierleitung um zu erfahren, für welches Land an Start gehen durften: Für Argentinien zogen wir in das Turnier.

 

Im ersten Spiel trafen wir auf Schweden (Glashütte), die wir locker mit 3:0 besiegten. Die Tore erzielten Burak und Taha (2). Ein guter Auftakt. Im 2. Spiel trafen wir auf die Türkei (Escheburg), das mit 1:0 verloren ging. Danach siegten wir gegen Portugal (Teutonia 05) 2:0 mit Toren von Ilker und Lovis. Im letzten Spiel hieß der Gegner England (Dersimspor) und alles war möglich: Halbfinale als Gruppenerster oder -zweiter. Oder sogar Ausscheiden. Es entwickelte sich eine rassige Partie, in der sich Chancen auf beiden Seiten ergaben. Kurz vor Schluß gingen wir durch Ilker mit  1:0 in Führung, das nun mit allen Mitteln verteidigt wurde und besonders Tjorven vereitelte einige Großchancen und klärte mit vollem Körpereinsatz sowie ohne Rücksicht auf mögliche Verletzungen. Nach dem Abpfiff fing das Rechnen an und 3 Mannschaften hatten 9 Punkte. 1. Englad (Dersimspor) 2. Argentinien (TuS Osdorf) 3. Türkei (Escheburg).

 

Das Halbfinale war erreicht und da kam es nun zum brisanten südamerischen Duell. Argentinien (TuS Osdorf) gegen Brasilien (Harburger TB). Ein schwerer und unangenehmer Gegner, der anders als sein Namensgeber, sehr körperbetont spielt. Wir erinnern uns schmerzlich an das Halbfinale in Pinneberg, bei denen wir einige blaue Flecken ab bekommen hatten.  Aber wie heißt es so treffend: Neues Spiel. Neues Glück. Von Anfang an übte Brasilien auf unsere Mannschaft hohen Druck aus und Angriffwelle für Angriffswelle rollte auf unser Tor zu, aber unsere Abwehr und Tjorven hielten lange das 0:0 , bis dann doch das überfällige 1:0 für Brasilien fiel. Doch kurz vor Schluß hatten wir die große Chance zum Ausgleich. Aber den Kopfball von Taha klärte ein Abwehrspieler auf der Linie noch per Kopf. So zogen wir nun in das kleine Finale ein, bei dem wir wiederum auf  England (Dersimspor) trafen,  die ihr Halbfinale gegen unsere Freunde aus Frankreich (Teutonia 10) verloren. 

 

Ohne Pause ging es nun in das Spiel um Platz 3 und man merkte unseren Jungs an, das sie in den Spielen zuvor schon alles gegeben hatten.  Dazu wurde Burak im eigenen Strafraum gefoult und konnte nicht mehr weiter spielen. Dann ging England auch noch mit 1:0 in Führung und es schien so, als das die Partie entscheiden sei. Doch dann wurde Taha im Strafraum gefoult und der fällige Elfmeter verwandelte Lovis souverän zum 1:1. Kurz vor Schluß wurde Viktor im eigenen Strafraum vom gegnerischen Strafraum mit dem Ellenbogen aus dem Weg geräumt und zur Überraschung aller, gab es auf einmal Elfmeter für England. Leidenschaftlich gekämpft, schien nun alles verloren. Doch England konnte den Elfmeter nicht nutzen, so daß die Partie mit einem Unentschieden endete. Nun mußte der Sieger über ein  9-Meter-Schießen ermittelt werden. Nicht gerade ein Spezialität der Engländer. In der kurzen Pause mußte sich Viktor noch vor Schmerzen übergeben, Burak konnte nicht mehr laufen und die Fans von England machten gewaltig Stimmung und provizierten unsere Schützen. Keine gute Voraussetzungen.


Es entwickelte sich ein dramatsiches Elfmeterschießen, das die zahlreichen Zauschauer in den Bann zog und auch nach dem regulären Schießen immer noch nicht entschieden war.  Nun hieß es Schützen gegen Schützen, auch die angeschlagenen Viktor und Burak mußten ran. 5 Schützen traten an und es gab noch keine Entscheidung. Im 6. Durchlauf mußte Engalnd vorlegen, der Schütze scheiterte, so daß nun Burak die große Chance hatte. Burak trat an und verwandelte souverän. Der Sieg war unser und die ganze Anspannung entlud sich in einem großen Jubiel von Spielern und Anhänger. 


Das große Finale gewann Brasilien (Harburger TB) gegen Frankreich (Teutonia 10). Wir haben einen tollen 3. Platz erreicht und bei der Wahl zum besten Torhüter des Turnier wurde mit großem Abstand Tjorven gewählt. Eine besonders Auszeichnung für eine besondere Leistung.

 

Glückwunsch an alle Spieler, die leidenschaftlich gekämpft sowie alle Kräfte mobilisiert haben und zum Schluß auch für ihren Einsatz belohnt wurden.  Darauf könnt ihr stolz sein und zeigte wieder einmal die gute Moral unserer JUngs. Und auch ein Dankeschön an die vielen Fans, die besonders im 9-Meterschießen auch viele Nerven gelassen haben. Es hat Spaß gemacht.