Regen-Sonnen-Wochenende mit Spaß und Erfolg verbracht!

Am Wochenende waren wir beim VfL Kellinghusen eingeladen, der jährlich eines der größten Jugendturniere in Norddeutschland veranstaltet . Über 1.000 Spieler in den Alternsklasse von G- bis D- Jugend wurden für das Wochenende erwartet. Wir hatten entschieden das Wochenende gemeinsam zu zeltenund waren voller Vorfreude. Nachdem es wochenlangüberweigend  schönes Wetter war, verschlechterten sich die Wetteraussichten von Tag zu Tag und in der Tat begrüßten uns schwarze Wolken, als wir uns am Samstag morgen zur Abfahrt am Blomkamp trafen. Die Farben des TuS Osdorf trugen: Burak, Leon, Lorenz, Lovis, Mustafa, Stephan, Taha, Tjorven und Viktor. 

 

Per Autobahn ging es Richtung Neumünster und nach einer Stunde trafen wir in  der sehr gut präperierten und toll  ausgestatten Sportanlage des VfL Kellinghusen ein. Wir waren nicht die ersten, konnten uns aber noch einen ruhigen Platz auf dem großen Zeltplatz sichern, bevor sich im Laufe des Tages die Wiese zu einer kleinen Zeltstadt formierte. Gemeinsam standen schnell die Zelte, so daß wir uns auf die Spiele konzentrieren konnten. In zwei 10er Gruppen wurde die Vorrunde gespielt, bevor dann am zweiten Tag die Platzierungsspiele ausgetragen wurden. 

 

Die Jungs startetn gut ins Turnier und nach dem ersten Tag hatten wir nach 2 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage 8 Punkte auf dem Konto. Besonders gut war das Spiel gegen die alte D-Jugend aus Uetersen, die als Landesligaaufsteiger klarer Favorit waren. Mit einer engagierten und leidenschaftlichen Mannschaftsleistung erzielten wir ein tolles 0:0.  Am Abend stand dann Deutschland gegen Ghana auf dem Programm, das in der großen Mehrzweckhalle übertragen wurden.  Es war stimmgewaltig laut und das Spiel war eher lau, so daß die Jungs lieber draußen selbst dem Ball nachjagten. So ging es bis tief in die Nacht .bevoor wir unser Nachtquartier bezogen. 

 

Nachdem es tagsüber immer wieder geregnet hatte, entlud sich nachts ein gewaltiger Regen, so daß die Zelte einen echten Regentest bestehen mußten. Am nächsten Morgen spielten schon um 5.00 Uhr die ersten wieder Fußball. Andere  wie Tjorven und Taha absolvierten ein einstündiges Laufprogramm. 

 

Am zweiten Tag waren die Heimschläfer aus der Umgebung klar im Vorteil, so daß wir uns ein wenig schwer taten. Aber mit einem Sieg und drei Unentschieden am Ende mit 14 Punkten einen sehr guten vierten Gruppenplatz belegten. 
 

Im Spiel um Platz 7 trafen wir auf die 2001er des  VfL Oldesloe., den wir uns trotz einer couragierten Leistung am Ende mit 2.:0 geschlagen geben mußten. Da war der Kräfteverschleiß und die kurze Nacht sehr zu spüren. Am Ende belegten wir einen tollen achten Platz und hatten gemeinsam  viel Spaß. Trotz Regen und etwas langatmiger Siegehrung. So traten wir ganz entspannt die Rückfahrt an und waren am Sonntagnachmittag bei sonnigem Wetter wieder am Blomkamp.